Lebenshilfe Detmold e. V.

Aktuelles

Arbeit

  • Landschaftsverbände verlängern Maßnahmen in der WfbM bis 14.02.2021 Landschaftsverbände verlängern Maßnahmen in der WfbM bis 14.02.2021

    Die Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe haben sich in Absprache mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW (MAGS) darauf verständigt, die bereits getroffenen Maßnahmen, die vorerst bis Ende Januar 2021 galten, auf den 14. Februar zu verlängern. Es sollen weiterhin die Leistungen der Teilhabe am Arbeitsleben sichergestellt, dabei aber die Anwesenheitszahlen in der Werkstatt ...

    Die Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe haben sich in Absprache mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW (MAGS) darauf verständigt, die bereits getroffenen Maßnahmen, die vorerst bis Ende Januar 2021 galten, auf den 14. Februar zu verlängern. Es sollen weiterhin die Leistungen der Teilhabe am Arbeitsleben sichergestellt, dabei aber die Anwesenheitszahlen in der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) auf das notwendige Maß reduziert werden, um das Infektionsrisiko weiter zu verringern. Die Landschaftsverbände betonen, es gebe kein generelles Betretungsverbot für die Werkstätten für behinderte Menschen in Nordrhein-Westfalen, aber einen großen Ausgestaltungsspielraum bei der Leistungserbringung für die WfbM. Es werde sorgfältig ...

  • Verlängerung der Maßnahmen zur Corona-Pandemie bis Ende Januar – Regelungen für die Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) Verlängerung der Maßnahmen zur Corona-Pandemie bis Ende Januar – Regelungen für die Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM)

    Mit Mail vom 7. Januar hat der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in Abstimmung mit dem Landschaftsverband Rheinland (LVR) und dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales in Nordrhein-Westfalen (MAGS) auf die Verlängerung der Maßnahmen zum Schutz vor Infektion mit dem Corona-Virus reagiert. Wie der Leiter des LWL-Inklusionsamts Arbeit, Michael Wedershoven, schreibt, wird es auch weiterhin kein ...

    Mit Mail vom 7. Januar hat der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in Abstimmung mit dem Landschaftsverband Rheinland (LVR) und dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales in Nordrhein-Westfalen (MAGS) auf die Verlängerung der Maßnahmen zum Schutz vor Infektion mit dem Corona-Virus reagiert. Wie der Leiter des LWL-Inklusionsamts Arbeit, Michael Wedershoven, schreibt, wird es auch weiterhin kein generelles Betretungsverbot für die Werkstätten für behinderte Menschen geben. „Vielmehr soll Teilhabe weiterhin ermöglicht werden, soweit die Gegebenheiten vor Ort dies zulassen … Regional … kann es durch entsprechende Regelungen der Gesundheits- und Ordnungsämter Einschränkungen bis hin zu lokalen Teilbetriebsschließungen geben. Gründe hierfür können im ...

  • Verlängerung von Maßnahmen während der Corona-Pandemie Verlängerung von Maßnahmen während der Corona-Pandemie

    Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder haben am 5. Januar 2021 den Beschluss gefasst, die bestehenden Maßnahmen über den 10. Januar hinaus bis zum 31. Januar 2021 zu verlängern und weitere Maßnahmen einzuführen. So werden die Betriebskantinen geschlossen, wo immer die Arbeitsabläufe es zulassen. Zulässig bleibt die Abgabe von mitnahmefähigen Speisen und ...

    Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder haben am 5. Januar 2021 den Beschluss gefasst, die bestehenden Maßnahmen über den 10. Januar hinaus bis zum 31. Januar 2021 zu verlängern und weitere Maßnahmen einzuführen. So werden die Betriebskantinen geschlossen, wo immer die Arbeitsabläufe es zulassen. Zulässig bleibt die Abgabe von mitnahmefähigen Speisen und Getränken. Ein Verzehr vor Ort ist allerdings untersagt. Darüber hinaus bleiben die Schulen in NRW bis zum 31. Januar geschlossen. Schulministerin Yvonne Gebauer hat am 6. Januar 2021 verfügt, dass „der Präsenzunterricht bis zum 31. Januar ausgesetzt wird. In allen Schulformen wird der Unterricht ab ...

  • Ende der Apfelkampagne Ende der Apfelkampagne

    Am 30.10.2020 um 15:00 Uhr endet unsere Apfelannahme auf dem Lohmannshof/Hiddesen. Vielen Dank an unsere Kunden für die zahlreich gelieferten ...

  • Änderungen Apfelkampagne Änderungen Apfelkampagne

    Achtung ab dem 19.10.2020 findet die Apfelannahme nur noch Montags – Freitags in der Zeit von 8.00 – 15.00 Uhr statt. Samstags ist keine Apfelannahme mehr ! ...

  • Beginn der Apfelkampagne 2020 Beginn der Apfelkampagne 2018

    Ab Montag, den 07.09.2020 nimmt die Mosterei der Lebenshilfe Detmold e.V. auf dem Lohmannshof Detmold/Hiddesen, Erbhofstraße 30 gerne wieder Ihre Äpfel an. Die Annahmezeiten sind Mo. bis Fr. von 8.00 – 18.00 Uhr und Sa. von 8.00 – 13.00 Uhr.   ...

  • Jubilarehrung und Rentner-Verabschiedung in der neuen Werkstatt am Bahnhof Jubilarehrung und Rentner-Verabschiedung in der neuen Werkstatt am Bahnhof

    Viele Jahre lang hatten Hans Hermann Schmitz und Jochen Kotzenberg als ehemalige Geschäftsführer bzw. Werkstattleiter die Menschen in der Lebenshilfe Detmold bei ihrem Arbeitsalltag begleitet. In ihrer Funktion als Vorstandsmitglieder des Vereins gab es jetzt ein Wiedersehen mit vielen ihrer früheren Mitarbeiter: Schmitz und Kotzenberg hatten die Aufgabe der Jubilarehrung in der Kantine der neuen Werkstatt am Bahnhof übernommen. Neben einer Urkunde überreichten sie jeweils ...

  • Beginn der Apfelkampagne 2018 Beginn der Apfelkampagne 2018

    Ab Montag, den 03.09.2018 nimmt die Mosterei der Lebenshilfe Detmold e.V. auf dem Lohmannshof Detmold/Hiddesen, Erbhofstraße 30 gerne wieder Ihre Äpfel an. Die Annahmezeiten sind Mo. bis Fr. von 8.00 – 18.00 Uhr und Sa. von 8.00 – 13.00 Uhr. ...

  • Lippische Fruchtjoghurt ist einmalig auf der ganzen Welt Lippische Frucht-Joghurt ist einmalig auf der ganzen Welt

    Der Lippequalität e.V. kürt das „Produkt des Jahres 2018“   Es ist der lippische Bio-Fruchtjoghurt aus der Hofmolkerei der Stiftung Eben-Ezer, der jetzt zum „Produkt des Jahres 2018“ gekürt wurde. Er sei einmalig auf der ganzen Welt, hob Günter Puzberg, stellvertretender Vorsitzender des Lippequalität e.V., in seiner Laudatio hervor und führte dafür etliche Gründe an: ...

  • Wanderverband besuchte GEMSE-Studio Wander-Verband besuchte GEMSE-Studio

    Zur Vorbereitung des Deutschen Wandertages 2018 in Detmold besuchte eine Delegation des Deutschen Wanderverbandes das „Gemse-Studio“ in der Werre-Werkstatt, wo seit vielen Jahren die wertvollen Gemse-Wanderstöcke hergestellt werden. Projektleiter Martin Hausmann erläuterte den Gästen die Entstehungs- und Erfolgsgeschichte des Lebenshilfe-Eigenprodukts, das nicht zuletzt durch den Outdoor-Spezialisten Globetrotter inzwischen bundesweit Liebhaber gefunden hat. Hausmann berichtete, in ...

nach oben